Ess-Medizin: Das für dich richtige Essen ist die beste Medizin. Gesund bleiben. Beschwerden lindern. Krankheiten heilen.

Ess-Medizin: Das für dich richtige Essen ist die beste Medizin. Gesund bleiben. Beschwerden lindern. Krankheiten heilen.

Unverb. Preisempf.: EUR 20,00

Preis:

FacebookTwitterGoogle+PinterestTumblrLinkedInBlogger PostXINGGoogle BookmarksEmpfehlen
Dieser Beitrag wurde unter Wechseljahre-Hitzewallung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Ess-Medizin: Das für dich richtige Essen ist die beste Medizin. Gesund bleiben. Beschwerden lindern. Krankheiten heilen.

  1. Jürgens- Bücher sagt:
    10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    “Harmonisierung statt Überreizung”, 20. August 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Ess-Medizin: Das für dich richtige Essen ist die beste Medizin. Gesund bleiben. Beschwerden lindern. Krankheiten heilen. (Gebundene Ausgabe)
    Das Buch fand ich insgesamt betrachtet gelungen und es zeigt wie man mit gezielter Ernährung seine Gesundheit erhalten kann.
    Am Anfang des Buches wird mit derzeitigen Ernährungsmythen aufgeräumt: Die Autoren zeigen dem Leser die Wissenschaft weiß eben nicht alles; Fleisch ist schwer verdaulich und eigentlich nicht “artgerecht” und industriell verändertes Fleisch birgt verschiedene Gefahren; Margarine ist nicht gesünder als Butter (wenn sie auf Seite 32 gelesen haben was in der Margarine drin ist, dann werden sie diese vermutlich nicht mehr essen), man erfährt etwas über LDL und HDL und warum man Cholesterin braucht und welche Begleitumstände (Entzündungen) das Cholesterin zerstören und dieses dann in der Wand des Blutgefäßes eingelagert wird; Kuhmilch ist nach den Autoren weder artgerecht noch gesund, gesunde Knochen benötigen keine Kuhmilch; die Milchschnitte ist auch nicht die richtige Mahlzeit für Kinder; Powergetränke schwächen durch den Zuckergehalt den Körper über den Darm; Wasser beim Essen verdünnt nicht die Magensäure; bzgl. der Verwendung von Stevia sind die Autoren skeptisch.

    Ab Seite 60 geht es dann zur Tibetischen Harmonielehre und sie erklären warum jede Erkrankung nach der Tibetischen Medizin ein Energieproblem ist.
    Kurz werden die fünf Elemente und die drei Energieprinzipien (Lung; Tripa; Bäken) erläutert; es folgen die sechs Geschmacksrichtungen (süß, sauer, salzig, bitter, scharf, herb) und acht Potenzen (schwer, leicht, warm, kühl, rau, ölig, stumpf, schneidend). Die Autoren raten sich gemäß den Geschmacksrichtungen des Persönlichkeitstyps zu ernähren um gesund zu bleiben.
    Bei der tibetischen Medizin geht es darum das harmonische Gleichgewicht der drei Körpersäfte herzustellen und beizubehalten. Um den eigenen Persönlichkeitstyp (Lung; Tripa; Bäken) zu ermitteln stellen die Autoren auf S.83 eine Liste zu Verfügung. Dann erklären sie die Persönlichkeit des jeweiligen Typen, welche körperlichen Merkmale er hat und was die typischen Beschwerden dieses Typs sind. Ab Seite 97 erfährt man welche Gemüse, Gewürze, Obst, Fette und Öle besonders bekömmlich für den jeweiligen Typ sind und welche man meiden sollte.
    Es folgen dann umfangreiche Hinweise zur Darmgesundheit. Anschließen werden moderne Zivilisationskrankheiten betrachtet (Arteriosklerose; Burn-out-eine Entzündungskrankheit (!!!); starkes Übergewicht; die Sucht nach Süßigkeiten; zu wenig Wasser getrunken; sowie Hitzewallungen beim Essen)
    Der in dem Buch vorgestellte Anti-Burn-out Smoothie der Autoren besteht aus Zitronenmelisse, roten Weintrauben, Heidelbeeren, Kakaopulver; Walnüssen, Leinöl und Honig.

    Am Ende des Buches gibt es unter dem Thema “Ess-Medizin” nützliche Tipps unter anderem der Hinweis auf Schwarzkümmelöl und auf die wichtigen Herb- und Bitterstoffe.

    Vertiefungshinweis:
    Moderne Tibetische Medizin: Praktisches Heilwissen für weitverbreitete Beschwerden und Krankheiten
    Tibetan Book of Healing
    Tibetische Medizin: Das praktisches Handbuch mit ausführlicher Anleitung zur Einübung, Diagnose, Therapie und Selbstheilung
    Tibetische Medizin und Ernährung
    Ganzheitlich leben und heilen – Der Leibarzt des Dalai Lama über Vorbeugung und Therapie von Krankheiten
    Gesundheit durch Harmonie. Einführung in die tibetische Medizin
    Heilgeheimnisse aus Tibet: Verborgene Kraftpotenziale mobilisieren

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Düsseldorfer Lesefreunde sagt:
    9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Gut essen und ganzheitlich leben, 30. Juli 2015
    Rezension bezieht sich auf: Ess-Medizin: Das für dich richtige Essen ist die beste Medizin. Gesund bleiben. Beschwerden lindern. Krankheiten heilen. (Gebundene Ausgabe)
    Verbraucher werden ratolos angesichts immer neuer Lebensmittelskandale. Dabei ist das richtige Essen die beste Medizin und dieses einfache, ganzheitliche Konzept von Prof. Dr. Florian Überall und Dr. Andrea Überall erklärt genau worum es geht. Man erfährt, wie man Nahrungsmittelunverträglichkeiten erkennt, ungesunde Essgewohnheiten ablegt und mit den richtigen Lebensmitteln Krankheiten lindert. Durch dieses Buch kann man herausfinden welcher Energietyp man ist, anhand der Grundlagen der traditionellen Tibetischen Medizinlehre. Der Mensch wird hier in seiner Gesamtheit betrachtet und man kann anhand der Lebensmitteltabellen typgerecht Nahrungsmittel auswählen. Mit diesem Buch ist man also garantiert auf dem richtigen Weg zu mehr Wohlbefinden und zu einem gesünderen Körper.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Lukutoukka sagt:
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Deine Nahrung soll deine Medizin sein, 16. Dezember 2015
    Rezension bezieht sich auf: Ess-Medizin: Das für dich richtige Essen ist die beste Medizin. Gesund bleiben. Beschwerden lindern. Krankheiten heilen. (Gebundene Ausgabe)
    Der Autor und seine Frau räumen zu Beginn mit einigen Ernährungs-Mythen auf. Besonders die Aufzählung der Inhaltsstoffe von Margarine sind sehr bedenklich. Als Alternative empfehlen die Autoren Butter. Auch der Verzehr von Milch wird unter die Lupe genommen.
    Dann wird die Traditionelle Tibetische Medizin vorgestellt. Mit ihrer dreiteiligen Typenlehre besitzt sie ja Parallelen zur Ayurvedischen Gesundheitslehre. Vor allem ein Übermaß oder ein Mangel an einem dieser drei Grund-Energien hat dann die eine oder andere Krankheit zur Folge. Zwischendurch werden Beispiele aus der Praxis des Autors und seiner Frau beschrieben. Am Schluss des Buches machen der Autor und seine Frau Werbung für ihre Gesundheits-Produkte.
    Die Folgerungen dieses Buches bestehen darin, seinen Ernährungs-Typus zu erkennen und sich an diese Auswahl an Lebensmittel zu halten.
    Mich hat dieses Buch nicht überzeugen können. Für Vertreter einer ausgewogenen Ernährung ist diese auf den Typus abgestimmte Ernährung eine einseitige Ernährungsweise.
    Es wird hier ein Ernährungs-Modell einem Menschen übergestülpt, ohne auf die individuelle gesundheitliche Problemlage näher einzugehen. Der gleiche Humbug wird bei den Gesundheits-Produkten der Autoren gemacht. Hier werden in eine Kapsel eine Unmenge an Kräuter reingetan, so nach dem Motto, eines davon wird schon helfen. Dass die vielen anderen mit eingenommenen Kräuter negative Wirkungen haben könnten wird übergangen.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>